Entstehungsgeschichte


Im Duo Bretthardt haben sich zwei - ist ja klar, sonst wäre es ja kein Duo - alte Chemnitzer Musik-Hasen zusammen gefunden, nämlich Detlef Bretschneider (geb. 1953) - genannt Brettl und Matthias Gebhardt (geb. 1961) - genannt Matze. Und wenn man nun die Familiennamen liest, hat sich wohl auch manche Spekulation über den Bandnamen erübrigt. "Bretthardt" heißt also nicht, dass unsere Musik in erster Linie harte Rockmusik ist oder wir des Öfteren bretthart von der Bühne fallen, sondern ist einfach zusammen gesetzt aus Bretschneider und Gebhardt.


Brettl hat bereits mit 16 Jahren, also 1969, die in dieser Zeit notwendige staatliche Spielerlaubnis erworben. Er spielte damals in der Band "Pekas", die nicht nur zu diversen Betriebsfesten zum Tanz spielte, sondern auch den modernen Gottesdienst in der Pauli-Kreuz Kirche für einige Zeit musikalisch unterstützte. Danach war er der erste Sänger in der Schlossband beim Jugendgottesdienst von Dr. Theo Lehmann. 1975 musste er zur Armee und verschwand damit für einige Zeit aus der Karl-Marx-Städter bzw. Chemnitzer Musikszene, denn auch danach blieb neben Ehefrau, den beiden Kindern und Studium kaum Zeit für die Musik, höchstens mal ein lustiges Lied zur Laute oder mal als DJ mit ein paar Live-Einlagen. Zum Glück suchte vor einigen Jahren die Chemnitzer "ORB" einen Sänger und Gitarristen und von da an stand Brettl wieder regelmäßig auf der Bühne.


Matze besuchte von 1978 bis 1980 die Musikschule, damals noch in der Karl-Marx-Stadt und legte danach seine Spielerlaubnisprüfung ab. Von da an spielte er bei den "Perry�s", der Band seines Vaters, der er auch bis zu deren Auflösung treu blieb. Zwischendurch gab es allerdings auch hier ab 1984 eine Armee bedingte Pause. Anfang der Neunziger kam dann noch ein Engagement bei der Gruppe "Drive" hinzu. Auch Matze hatte inzwischen Weib und Kind, einen Sohn, der mittlerweile unser bester Helfer geworden ist. Als 2003 die "Perry�s" aufhörten stieg Matze bei der "Moosmännlgäng" ein, mit der er es auch zu einem TV-Auftritt in Achims Hitparade schaffte.


Da es inzwischen immer schwieriger wurde, für eine 5-Mann-Band genügend und gut bezahlte Auftritte zu bekommen, hatten wir beide 2003 ziemlich viel Platz in unseren Terminkalendern und so beschlossen wir beide (wir kennen uns eigentlich seit 1975) nach einigen kurzen Gesprächen, unter dem Motto: Versuch macht klug, sprach der Teufel und sprang in die heiße Bratpfanne, eine neue Band zu Gründen - das "Duo Bretthardt".


Durch Verbindungen, die wir noch zu einigen Veranstaltern hatten, war es uns möglich, schnell wieder den Fuß in die Tür zu bekommen, alles weitere ergab sich von Auftritt zu Auftritt, sodass wir jetzt fast jedes Wochenende unterwegs sind, natürlich in erster Linie im Chemnitzer Raum, aber es geht auch schon mal bis München oder Bremen.


Musikalisch bieten wir ein breites Feld an, ob Oldies, Schlager oder Pop- und Rockmisik, ob Familienfeiern, Volksfeste oder Country-Abende. Im Allgemeinen stehen wir mit Keyboard und Gitarre auf der Bühne, aber es passiert auch schon mal, dass wir einfach nur mit zwei Gitarren, ganz ohne Technik, bzw. mit Akkordeon oder Mundharmonika auftreten. Jede Art von Musik hat ihr Eigenes und macht Spaß, besonders aber Country-Musik und die alten Hits von den Puhdys, Karat, Electra, City und wie sie alle hießen, denn damit sind wir ja groß geworden. Zugegeben, es ist schon �ne ziemliche Zeit her, aber aufhören wollen wir noch lange nicht. Auch da halten wir es mit den Puhdys und spielen noch bis zur Rockerrente. Aber bis dahin ist noch einige Zeit, genug Zeit, dass wir auch für Sie oder für Euch mal musizieren. Wir würden uns freuen.


Euer Brettl und Matze